Aktuelles: Leimen Kindergärten

Aktuelles: Leimen Kindergärten

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße:
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
Pestalozzi-Kindertagesstätte
Außenanschicht des Kindergartens
Pestalozzi-Kindertagesstätte
Kindergarten Außenbereich
Pestalozzi-Kindertagesstätte
Kindergarten - Gruppenraum 1
Pestalozzi-Kindertagesstätte
Kindergarten - Gruppenraum 2
Pestalozzi-Kindertagesstätte
Kindergarten - Gruppenraum 3
Pestalozzi-Kindertagesstätte
Kindergarten - Gruppenraum 4
Pestalozzi-Kindertagesstätte
Kindergarten - Gruppenraum 5  
Pestalozzi-Kindertagesstätte
Kindergarten - Intensivraum
Pestalozzi-Kindertagesstätte
Kindergarten - Turnraum
Pestalozzi-Kindertagesstätte
Kindergarten - Waschraum
Pestalozzi-Kindertagesstätte
Krippe - Gruppenraum 1
Pestalozzi-Kindertagesstätte
Krippe - Gruppenraum 2
Pestalozzi-Kindertagesstätte
Krippe -  Turnraum
Pestalozzi-Kindertagesstätte
Krippe - Wickelraum
Fotoalbum
Quicklinks einblenden

Hauptbereich

Spaziergang der Krippenkinder mit den Senioren

Autor: Herr Menges
Artikel vom 03.06.2019

Nachlese 

Ende März bei schönem Sonnenschein starten die Krippenkinder zu einem gemeinsamen Spaziergang mit den Bewohnern des Generationenzentrums. Unterstützt durch einige ehrenamtliche Helfer machten wir uns gemeinsam auf den Weg in den Schulhof der Geschwister-Scholl-Schule.

Dort nutzten die Kinder die Gelegenheit, den Schulhof zu erkunden. Bevor wir den Rückweg antraten, versammelten wir uns alle zu einem kleinen Singkreis.

Die Erzieherinnen stimmten ein altes bekanntes Lied an: Alle meine Entchen. Die Senioren und Begleitungen staunten jedoch über die ungewohnte Melodie im Rap-Rhythmus. Die Begeisterung der Kinder wurde von allen schnell aufgenommen und bald war ein großer „Chor“ zu hören.